Politik und mehr aus Kalletal und Lippe

Aktuelles aus Kalletal und Lippe

Nachstehend finden Sie unsere aktuellen Themen und Berichte.

Staunenswert!

Bürgermeister-Selfie als Anzeige

Passend zu Ostern ist ein lang gehegter Wunsch der Löschgruppe Lüdenhausen wahr geworden: Die Gemeinde Kalletal hat ein Nachbargrundstück der Feuerwache erworben, damit die Ein- und Ausfahrt bei Einsätzen zukünftig erleichtert wird. Super, das ist natürlich eine Pressemitteilung wert. Die Lippische Landes-Zeitung (LZ) veröffentlichte dazu am 2. April 2022 ein Bild mit dem Vermerk „Foto: Mario Hecker“, das die beiden Ratsherren Mühlenmeier und Hartwig zeigt, die sich maßgeblich für den Erwerb des Grundstückes eingesetzt haben. (ED19042022)

Da geht aber noch mehr.    Überzeugen Sie sich davon in unserer PDF-Datei

                                                                                                                                                                 


kalletal - kalletaler - am kalletalsten

Die Welt zu Gast in Kalletal

Internationale Sportlerinnen und Sportler mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen werden sich vom 17. bis 25. Juni 2023 in Berlin bei den Special Olympics World Games im Wettkampf messen. Die deutsche Hauptstadt hatte im November 2018 vom Präsidium des Special Olympics International (SOI) den Zuschlag erhalten. Berlin wirbt schon fleißig für die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Es werden Delegationen aus bis zu 190 Ländern erwartet mit sechs bis zu 400 Mitgliedern. Etwa 7000 Athletinnen und Athleten gehen in 26 Sportarten an den Start, sie werden begleitet von einer Vielzahl an Trainern, Betreuern und Familienmitgliedern.

Was hat das alles mit Kalletal zu tun?  (ED12042022)

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Es läuft nicht alles rund, Teil 4

Es klappert die Mühle … -schon seit Monaten nicht mehr!

Selbst das kleine Rinnsal ist versiegt.  „Corves Mühle ist jetzt Klimaneutral stellte der Fachbereichsleiter für Klimaschutz beim Kreis Lippe bei der Inbetriebnahme Anfang 2021 fest. Wir zweifeln das stark an. (siehe hierzu unverkehrt.de „Es läuft nicht alles rund Teil 1-3“) Ausführlich wurde hier dargelegt, dass die hochgelobte Stromerzeugung weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll ist.

Dass jedoch schon kurz nach der Einweihung die gesamte Anlage wieder stillgelegt wurde oder werden musste, haben wir nicht geahnt.

Welche Gründe die Verwaltung dazu veranlasst hat, ist uns nicht bekannt. (HB22032022

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Faire Rosen

Was heißt eigentlich fair?

Im Wörterbuch findet sich dazu: den Regeln des Zusammenlebens; anständig, gerecht im Verhalten gegenüber anderen. Nun, es jährt sich wieder das große Show-Ereignis in Kalletal. Am Weltfrauentag (8.März) soll’s faire Rosen regnen… Wo? Auf dem Hohenhausener Marktplatz. Die Gemeinde Kalletal und der Verein „Gemeinsam in Kalletal“ werden mit hochdekoriertem Personal von 11 bis 13 Uhr Rosen verteilen. Doch was sind faire Rosen? (ED05032022)

Mehr dazu in der PDF- Datei

 


Wald- und Forstmuseum Heidelbeck

Und am Ende will’s keiner gewesen sein…

Einstimmig wurde am 20. Januar 2022 der diesjährige Haushalt der Gemeinde Kalletal im Rekordtempo von sieben Minuten verabschiedet. Das war sicher Corona geschuldet und die sonst üblichen Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden lassen sich auf der Homepage der Gemeinde Kalletal unter Finanzwirtschaft nachlesen.

Zum Wald- und Forstmuseum Heidelbeck (WFM) und dem geplanten Um- und Neubau ins Walderlebniszentrum Kalletal ist in den Reden allerdings nichts zu finden, lediglich der UKB-Chef verwies auf das „Sorgenkind Waldmuseum“ und dass er neugierig sei, was denn die Abgeordneten von Bund und Ländern da so zaubern… Die Neugierde teilt unverkehrt.de. (ED15022022)

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Eine unversiegbare Einnahmequelle der Gemeinde!

Gegessen und getrunken wird immer, heißt es an der Börse, das hat natürlich Folgen für die Kommunen:

Gekotet wird immer (was rein geht, muss auch wieder raus) - nicht nur in Köln, wie es die Fotos zeigen. Allerdings ist es (das Raus) nicht überall so teuer wie in Kalletal.

So saniert man in Kalletal den Haushalt…

 

Die Gebühr für Schmutzwasser beträgt

in Köln 1,54 €/cbm,

in Kalletal 4,59 €/cbm.

Natürlich kann man diese Zahlen nicht so einfach vergleichen, natürlich ist der Aufwand in so dünn besiedelten Gebieten wie Kalletal höher als in Ballungszentren, aber die Kanalbenutzung 2022 kostet in Kalletal viel mehr als gerechtfertigt! (HB04022022)

 

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Gedankensplitter Januar 2022 (2)

Langenholzhauser SPD-Spitze schaut zu

„Die Stunde der Wintervögel erklingt in Kalletal“

- so der Titel einer LZ- Geschichte vom 11.01.2022. Es geht um eine Aktion des NABU, der Aufschluss über die Artenvielfalt geben soll. Natürlich nur über die Wintervögel. Die Zählung der Wintervögel durch Laien ist zwar umstritten und nicht sehr aussagekräftig, wird aber seit Jahren durchgeführt.

Die Kalletaler und Langenholzhauser SPD-Spitze war bei dieser Aktion im neuen Dorfpark dabei, für die Presse.(HB26012022)

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Es läuft nicht alles rund – Teil 3

Teil 3:  Die Rolle der regionalen Presse

Kleine Förderung- Riesen Show
 

Die Anzeigenblätter und auch die regionale Presse berichteten mehrfach über dieses Projekt mit passenden Fotos.
 

Hier einige Beispiele:

Westfalen-Blatt: 24.06.2020

Titel: Wasserkraft nutzen, Kosten senken

Weitere Botschaft: 1000 Euro gespart

Auf dem Foto: BM, Sachbearbeiter und die lippische Bundestagsabgeordnete

(HB10012022)

 

Mehr dazu in der PDF- Datei

 


Gedankensplitter Januar 2022 (1)

Corona hat uns weiter fest im Griff

Arbeiten - Einkaufen - Private Treffen - Restaurants besuchen - Reisen – Übernachten - Sport treiben, die Bestimmungen verändern sich ständig und sind auch noch von Land zu Land oder von Kreis zu Kreis unterschiedlich.

 

Wann brauche ich für was was? 2G, 2G+ - mit und ohne Booster?

Wann und wozu benötige ich einen aktuellen Test. Teststellen gibt es ja scheinbar aufgrund des Bedarfs an jeder Ecke in jedem Dorf.

Sicher ist, dass ohne Impfe und Booster für fast alles in Deutschland ein aktueller Test benötigt wird.

Das ist manchmal schon verwirrend! (HB15012022)

Mehr dazu in der PDF-Datei

 


Neujahrsgrüße

Ein frohes und gesundes 2022 wünscht Ihnen

das Team von unverkehrt.de 

Wir bedanken uns bei unseren Leserinnen und Lesern für ihr reges Interesse an unserem „etwas anderen Medium“. Ihr Vertrauen wird uns weiterhin Ansporn und Verpflichtung sein.

Es ist schon jetzt erkennbar, dass es auch im neuen Jahr wegen „Corona“ zu verschlossenen Türen im Kalletaler Rathaus kommt. Bei unverkehrt.de wird es keine verschlossenen Türen geben. Wie gewohnt werden wir in 2022 genau hinschauen und über Zusammenhänge, Motivationen und Hintergründe der Entscheidungen in Rat und Verwaltung kritisch berichten.

 

Schon die alten Griechen und Römer hielten es für ein großes Glück Schweine zu haben, denn sie sahen sie als ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum. Wer „Schwein hatte“, der war gut dran, denn die Allesfresser mit dem Rüsselchen waren leicht zu halten und vermehrten sich mehrmals im Jahr. Kein Wunder, dass sich das Schwein bis in unsere Tage als Glücksbringer bewährt hat – ob aus Marzipan, Pappmaché oder Plüsch. Die beiden „Diven“ sind ein echter Hingucker in einem Geschäft in Torri del Benaco am Ostufer des Gardasees.

(Foto © Elke Dalpke)

 


 

Ho Ho Ho!

Liebe unverkehrt.de-Leserinnen und -Leser,

wohl kaum einer von uns hätte angenommen, dass auch Weihnachten 2021 wieder vollkommen im Zeichen von Corona steht. Sehr bedauerlich, aber zu einem großen Teil wohl auch dem bundesdeutschen Wahlkampf geschuldet. So manche Weiche hätte früher gestellt werden müssen, aber welche Politikerin/welcher Politiker, die/der wieder gewählt werden will, macht schon auf alte Unke und Spielverderber. Sommer und Sonne waren so schön, die Heimkehrer schwärmten von Normalität. Nur den Traum nicht vor dem 26. September platzen lassen…

 

Wir können es den Politikern vorwerfen, sollten aber auch nicht vergessen, in den Spiegel zu schauen und uns zu fragen, warum es die Politik ihrem Volk nicht zutraut, mit Wahrheiten umgehen zu können. Die Kommunikation zwischen Regierenden und Regierten war und ist von beiden Seiten mangelhaft. Den Medien, die es als ihren Auftrag ansehen, uns von morgen bis abends über das C-Thema zu informieren, gelingt es mit ihrer Dauerbedröhnung immer weniger durchzudringen. Oh, wenn sie es doch wirklich bei den Fakten beließen und uns Sondersendungen und Talkshows ersparen würden. Die Welt ist groß, Corona ist überall und wir tun alle gemeinsam so, als gäbe es nur uns und unsere eigenen Befindlichkeiten. Weihnachten ist eine gute Gelegenheit, mal wieder den Blick zu weiten. Corona gibt’s übrigens wirklich ;-)

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Bleiben Sie gesund und uns gewogen!

 

Ihr Team von unverkehrt.de

mit

Heino Block, Uwe Busch, Elke Dalpke-Fohrmann, Werner Jahn und Annegret Slotta

 


HINWEIS

Alles bisherigen Berichte finden Sie kategorisiert unter "Archiv"!